Streuseltaler mit Vanillecreme

Streuseltaler

Ihr Lieben,

in diesem Jahr habe ich es tatsächlich hinbekommen, bisher an jedem Wochenende etwas zu backen. Erstens macht es mir unheimlich Spaß, zweitens schmeckt es viel besser und ist preisgünstiger als gekauftes, und drittens kann ich schöne Fotos davon knipsen und euch präsentieren :D

Streuseltaler

Wer mir fleißig auf Instagram folgt, der weiß, dass es schon Cookies, Rosinenbrötchen und einen Gugelhupf gab. Zum ersten Mal versuchte ich mich auch an Streuseltalern. Und was soll ich sagen, ich war begeistert, wie einfach sie herzustellen sind und wie lecker sie sind, dass ich euch unbedingt das Rezept verraten muss. Diese Kombination aus fluffigem Hefeteig, süßer Vanillecreme und knusprigen Streuseln ist unschlagbar.

Streuseltaler

Streuseltaler mit Vanillecreme

Für den Teig:
 
300 g Mehl
50 g Zucker
50 g weiche Butter
135 ml lauwarme Milch
1 Ei (Größe M)
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
 

Für die Streusel:

250 g Mehl
200 g Zucker
200 g Butter
 
Für die Vanille-Creme:
 
1/2 l Milch
5 Eigelb
30 g Mehl
50 g Zucker
 
  1. Für den Teig die Trockenhefe mit dem Mehl vermengen und Butter, Ei, Salz, Zucker und die erwärmte Milch dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Lasst den Teig eine halbe Stunde ruhen.
  2. In der Zwischenzeit Zucker, Butter und Mehl zu Streuseln verkneten.
  3. Für die Vanillecreme das Vanillemark aus der Schote kratzen und in die Milch rühren. Die Schote hinzugeben und aufkochen. Das Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen, dabei langsam das gesiebte Mehl untermischen. Die kochende Milch vom Herd nehmen und in die Eigelbcreme rühren. Alles zurück in den Topf gießen und unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen.
  4. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Hefeteig in 12 gleich große Stücke teilen und daraus Kugeln formen. Die Kugeln auf dem Backblech platt drücken, mit Vanillecreme bestreichen und großzügig mit den Streuseln bestreuen. Streuseltaler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwa 20 Minuten backen.

Streuseltaler

Wenn die Taler leicht abgekühlt sind, könnt ihr noch Puderzucker oder Zuckerguss drüber geben. Ich habe mich für Puderzucker entschieden, da sie so schon sehr süße sind. Leicht warm schmecken die Taler am besten. Probiert es einfach aus!

Eure Nadja

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.