Ein Kuchen im Keksformat

Möhrenkuchenkeks

Oder: Möhrenkuchen mal anders

Möhrenkuchen, so wie dieser Carrot Cake,  ist ja mittlerweile weit verbreitet und gehört in jede gut ausgestattete Kuchentheke. Aber von Möhrenkuchenkeksen hatte ich bisher noch nichts gehört, bis ich mein Exemplar von „klitzekleine Glücklichmacher“ vom Frollein Klein durchblätterte, auf der Suche nach kleinen und süßen Ideen für’s bevorstehende Osterfest. Kekse sind ja schnell gemacht und sind ein nettes Mitbringsel für die Lieben:

Möhrenkuchenkeks_04_blog.jpg

Möhrenkuchenkekse mit Vanillecreme

Ergibt 16 bis 20 Stück

Teig:
85 g weiche Butter
85 g brauner Zucker
85 g weißer Zucker
1 Ei
½ TL Backpulver
½ TL Natron
1 Prise Salz
½ TL gemahlener Zimt
1 Msp. gemahlene Muskatnuss
1 kleine Möhre
1 Handvoll Macadamianusskerne
100 g Haferflocken
Creme:
100 g Frischkäse Doppelrahmstufe
50 g weiche Butter
50 g Puderzucker
1 TL flüssiges Vanilleextrakt
 
  1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Butter und braunen sowie weißen Zucker cremig rühren. Ei und Vanilleextrakt zufügen und gut vermischen. Mehl und Backpulver sieben und mit Natron, Salz, Zimt und Muskatnuss verrühren. Die Mehlmischung nach und nach zur Buttermischung geben und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  2. Die Möhre schälen und fein raspeln. Die Macadamianüsse mit einem großen Messer grob hacken. Möhre, Nüsse und Haferflocken unter den Teig heben. Mit zwei Teelöffeln haselnussgroße Teighäufchen auf das Backblech setzen. Den Teig etwas platt drücken und im vorgeheizten Backofen 13 bis 15 Minuten backen.
  3. Inzwischen für die Füllung Frischkäse und Butter cremig rühren. Puderzucker und Vanilleextrakt unterrühren und kühl stellen. Sobald die Kekse vollständig abgekühlt sind, die Creme mithilfe eines Spritzbeutels jeweils auf eine Kekshälfte spritzen und mit einer anderen Hälfte belegen. Leicht andrücken.

 Möhrenkuchenkeks_01_blog.jpg

Weil ich keine Macadamianusskerne im Haus hatte, habe ich alternativ zu Pinienkernen gegriffen und muss sagen, dass sie auch ganz ausgezeichnet zu den restlichen Zutaten passen.

Möhrenkuchenkeks_03_blog.jpg

Habt ein schönes Osterfest!

♥ige Grüße von Nadja

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.