Marmorkuchen mit Kirschgrütze

Marmorkuchen mit Kirschgrütze

Oder: Was mache ich nur mit so viel Kirschgrütze?

Hallo ihr Lieben,

aufgrund der Masse an Süßkirschen, die unser Kirschbaum im Garten dieses Jahr trug, musste ich kreativ werden. Einfrieren, Marmelade kochen und naschen gehörten da natürich dazu. Aber auch ein großer Topf voller Kirschgrütze. Diese habe ich zu Teilen in diesen Kirschkäsekuchen im Glas verarbeitet. Aber es war so viel übrig, dass ich nochmal auf die Suche nach Rezepten mit Kirschgrütze gegangen bin.

Marmorkuchen mit Kirschgrütze

Fündig geworden bin ich bei Zucker, Zimt und Liebe mit diesem leckeren Rote Grütze Marmorkuchen. Ich muss zugeben, dass das mein erster Marmorkuchen war und ich noch etwas üben muss, um ein schönes Muster hinzubekommen ;-)

Marmorkuchen mit Kirschgrütze

Marmorkuchen mit Kirschgrütze für eine Kastenform:
225g weiche Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier Größe M
325g Mehl
1/3 Päckchen Backpulver
3 EL Milch
30g Backkakao
100g Kirschgrütze – gekauft oder selber hergestellt (z.B. mit Süßkirschen nach diesem Rezept)
 
  1. Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kastenform fetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Butter, Zucker und Salz mit dem Handmixer cremig schlagen. Ein Ei nach dem anderen dazu geben. Dann das Mehl samt Backpulver dazu geben und schließlich die Milch einrühren.
  3. Den Teig halbieren. Zu einer Hälfte des Teiges den Backkakao und die Kirschgrütze geben und alles sehr gut vermischen.
  4. Die Hälfte des hellen Teiges auf den Boden der Form geben und gut verteilen. Den Kakao-Grütze-Teig darauf geben und mit dem restlichen hellen Teig abschließen. Mit Hilfe einer großen Gabel durch den Teig zwirlen, so dass sich eine hübsche Marmorierung als Kuchenmuster ergibt.
  5. Den Kuchen 60-70 Minuten backen, mit der Stäbchenprobe prüfen, ob er auch durch ist. Den Kuchen auskühlen lassen, eventuell mit Puderzucker oder Kuvertüre verzieren.

Marmorkuchen mit Kirschgrütze

Der Kuchen bleibt durch die Grütze eine ganze Weile saftig. Aber ob er überhaupt so lange hält, ist natürlich die andere Frage, denn er schmeckt einfach nur lecker. Lasst es euch schmecken!

♥ige Grüße von eurer Nadja

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.