Dreierlei Rührkuchen

Kindergeburtstag

Oder: Eine Autosause zum dritten Geburtstag

Und wieder ist ein Jahr vorbei und unser Petri wird nun schon drei Jahre alt. Drei Jahre! Wahnsinn! Es ist so viel passiert in dieser Zeit, wir haben so viel mit ihm erlebt, konnten jeden Tag sehen, wie er zu einem lebensfrohen Jungen heranwächst, der die Welt entdeckt und so viel Spaß dabei hat. Und um diese drei Jahre gebührend zu feiern, haben wir uns ordentlich ins Zeug gelegt. Es sollte wieder eine kunterbunte Kinderparty werden. Die Deko dazu fiel mir vor langer Zeit bei Daniela Kleins Blog klitzeklein ins Auge. Die Bagger und Lader aus der Big Rig Dekoreihe von Meri Meri gefielen mir so gut, dass ich sie für unsere nächste Kindergeburtstagssause auserkor. Darüber würde sich unser Großer freuen, wo er doch so von Baustellen, großen Fahrzeugen und Autos begeistert ist. Typisch Junge halt :-) Also besorgte ich Muffinförmchen, Topper, Pappteller, Becher, Servietten, Geschenktütchen und die passende Girlande.

Kindergeburtstag

Die Kuchenwahl fiel dieses Jahr auf dreierlei verschiedene Rührkuchen. Die kleinen Rührkuchen im Waffelbecher sind genau das richtige für kleine Kindermünder. Und verziert mit kleinen Smarties in Form von Blumen sehen sie einfach zum anbeißen aus!

 

Rührkuchen im Waffelbecher:
Für 24 Waffelbecher braucht ihr:
100g weiche Butter
2 Eier (Größe M)
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125g Mehl
1/2 TL Backpulver
Kuvertüre und kleine Smarties zum Verzieren
 
  1. Backofen auf 180°C (160°C Umluft) vorheizen. Die weiche Butter mit dem Mixer geschmeidig rühren. Nach und nach den Zucker und Vanillezucker unterrühren. Jedes Ei einzeln hinzugeben und mindestens 30 Sekunden lang auf höchster Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unterheben.
  2. Den Teig am besten in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und die Waffelbecher zu zwei Dritteln mit Teig füllen. Im heißen Ofen 15 Minuten backen und danach abkühlen lassen.
  3. Kuvertüre schmelzen und über die Küchlein geben. Sofort mit Smarties verzieren.

 

Kindergeburtstag

Die kleinen Mini-Amerikaner sind ebenfalls schnell gezaubert und mit Schokolade, Zuckerguss und Smarties ein wahrer Genuss für Dreijährige.

Mini-Amerikaner:
Für 24 Stück:
100g weiche Butter
2 Eier (Größe M)
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz
250g Mehl
3 TL Backpulver
3 EL Milch
Kuvertüre, Zitronenguss und kleine Smarties zum Verzieren
 
  1. Backofen auf 190°C (170°C Umluft) vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Mixer cremig rühren. Jedes Ei einzeln hinzugeben und mindestens 30 Sekunden lang auf höchster Stufe unterrühren. Vanillepuddingpulver, Mehl und Backpulver vermischen und unterheben. Zum Schluss die Milch unterrühren.
  2. Den Teig am besten in einen Spritzbeutel ohne Tülle geben. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ca. 4 cm große Teigkreise geben. Achtet dabei auf einen genügenden Abstand, da die Kuchen im Ofen aufgehen. Im heißen Ofen 15 Minuten backen und danach abkühlen lassen.
  3. Kuvertüre schmelzen, Zitronenglasur zubereiten (aus Puderzucker und Zitronensaft) und über die Küchlein geben. Sofort mit Smarties verzieren.

 

Kindergeburtstag

Da wir nicht nur Kinder eingeladen haben, sondern auch die Mamas dazu, gab es auch noch einen „großen“ Kuchen, einen saftigen Schokogugel (gefunden im Bakery-Special der LECKER 2014). Wie schokoladig dieser sein würde, wusste ich vorher nicht. Aber es sei nur eins gesagt: Wir waren alle im siebten Schokoladenhimmel!!!

Kindergeburtstag

 

Schoko-Beeren-Gugel:
300g gemischte Beeren (meine Wahl fiel auf Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Blaubeeren)
225g Butter
350g Mehl
100g Zartbitterschokolade
5 Eier (Größe M)
225g Zucker
1 Prise Salz
40g Backkakao
1 Päckchen Backpulver
100ml Milch
150g Schokotropfen
Kuvertüre und Beeren zum Verzieren
 
  1. Beeren verlesen und waschen. 200g gemischte Beeren mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb streichen um die Kerne rauszulesen. Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen auf 175°C (150°C Umluft) vorheizen.
  2. Zartbitterschokolade in Stücke brechen. Mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Eier, Zucker und Salz mit dem Mixer cremig rühren. Erst Schokobutter, dann Beerenpüree unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Schoko-Ei-Masse rühren. Schokotropfen unterheben.
  3. Teig in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen 45-50 Minuten backen (mit der Stäbchenprobe kontrollieren). Abkühlen lassen, nach ca. 20 Minuten stürzen und komplett abkühlen lassen.
  4. Kuvertüre schmelzen ud über den Kuchen geben. Mit Beeren verzieren.

Kindergeburtstag

Der Kuchen sieht doch super aus, so schön schokoladig, verziert mit roten Himbeeren und Johannisbeeren, Blaubeeren und Baggern und Autos.

Ich kann euch so viel verraten, unser Petri hat große Augen gemacht, ein Strahlen ging über sein Gesicht und alle Kinder hatten nach dem Verzehr der kleinen und großen Kuchen eine richtig schöne Schokoladenschnute :-) Herrlich! Für solche Momente backe ich immer wieder gerne!

Kindergeburtstag

Einreichen möchte ich das Rezept für den Schoko-Beeren-Gugel beim Calendar of Ingredients. Für diesen habe ich ja schon einige Sachen gezaubert (z.B. diese Orangen-Vanille-Cupcakes), und diesen Monat passt es wieder. MaLu von MaLu’s Köstlichkeiten gab im August die Zutaten Himbeeren, Kirschen und Tee vor. Da Kirschen bereits im Juli zweimal Thema auf meinem Blog waren (für diesen Marmorkuchen und den Kirschkäsekuchen aus dem Glas) fiel meine Wahl also auf Himbeeren. Sie sind zwar nur eine von vielen anderen Zutaten in meinem Rezept, dafür sorgen sie aber zusammen mit den anderen Beeren dafür, dass der Gugel so extrem fruchtig und saftig wird. Probiert es aus.

♥ige Grüße von eurer Nadja

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.