Birne meets Karamell

Nun liegt der Februar in seinen letzten Zügen. Wie großspurig in meinem letzten Beitrag angekündigt, habe ich mir vorgenommen, monatlich beim Calendar of Ingredients mitzumachen. Da muss ich mich jetzt ganz schön sputen, um meinen Beitrag noch termingerecht zu posten.

Die Zutaten in diesem Monat wurden von MaLu’s Köstlichkeiten veröffentlicht und lauten: Birne, Karamell und Grünkohl!!! Grünkohl??? Was soll ich damit denn anfangen? Dieses Gemüse gehört ja nun überhaupt nicht zum Gemüse meiner Wahl. Ich umgehe Grünkohl weitläufig. Und Grünkohl im Kuchen? Eine Quiche könnte ich mir da am ehesten vorstellen, aber da ich ja eher die Süße bin, konzentrierte ich mich auf die Birne und den Karamell.

Schon länger wollte ich mal wieder einen Käsekuchen backen. Also wählte ich ein leckeres Grundrezept aus einer älteren Ausgabe der Zeitschrift Lecker Bakery und wandelte es nach meinem Geschmack und gemäß den Vorgaben ab. Daraus entstand dieser Käsekuchen mit Karamell und Birnen.

Käsekuchen

Karamell-Birnen-KÄsekuchen:
Für den Boden:
3 Eier (Größe M)
100g weiche Butter
50g Zucker
125g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
5 EL Milch
1 Prise Salz
 
Für die Creme:
500g Frischkäse Doppelrahmstufe
200g Schmand
50g Zucker
3 Eier (Größe M)
40g Speisestärke
100g Karamellaufstrich
Für die Streusel:
75g Butter
50g Zucker
175g Mehl
1 Ei (Größe M)
3 Birnen
 
  1. Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Boden: 3 Eier trennen. Butter und Zucker schaumig schlagen. Anschließend das Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Mit Milch unter die Eigelb-Zucker-Masse rühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Eischnee unter den Teig heben. Teig in die Form geben, glatt streichen und im heißen Ofen 12 Minuten backen.
  3. Für die Creme: Frischkäse, Schmand, Zucker, Eier, Stärke und Karamellaufstrich glatt rühren. Boden aus dem Ofen nehmen. Frischkäsecreme daraufgeben. Bei gleicher Temperatur 15 Minuten weiterbacken.
  4. Für die Streusel Butter, Zucker, Mehl und Ei mit den Händen grob verkneten. Birnen schälen und reiben. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Birnen darauf verteilen. Mit Streuseln bestreuen. Bei gleicher Temperatur weitere 20 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Aus der Form lösen und nach Beliebem mit Puderzucker bestreuen oder mit Karamellsoße übergießen.

Käsekuchen

Die Arbeitsschritte zur Herstellung finde ich super. Man backt den Kuchen quasi in Etappen und bereitet somit während der Backzeit die nächsten Zutaten vor. Sehr praktisch! Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen – ob nun mit oder ohne Karamellsoße.

Käsekuchen

♥ige Grüße von Nadja

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.